Waltraud Röck-Svoboda Kontakt Über mich

Home   Aktuell   Galerie   Überblick   Shop

Suche #pic_399 Mag. Beraten Mikado-Prozess BERATEN

Reisen – Malen – Schreiben

Leben aus der inneren Quelle

für Freizeit, Fortbildung und Therapie


Dieser Selbstentfaltungsprozess ist aus meiner Erfahrung als Psychotherapeutin mit  Schwerpunkt "Burnout" entstanden.


Er ist das Ergebnis meiner Bemühungen Kreativität, Psychologie und Spiritualität in Einklang zu bringen.

Geführte Meditationen führen zu Entspannung, Ruhe und Einkehr.

Malen und Schreiben öffnen dem Unbewussten Wege in die Wirklichkeit und führen zu ungewöhnlichen Perspektiven und Lösungsansätzen.

Alle 3 Methoden lassen sich mit Aufstellungsarbeit, Psychotherapie, Coaching  u.v.a.m. verknüpfen.

Weitere Informationen finden Sie im PDF „Der MIKADO-Prozess“ (Download rechts).



Vorkenntnisse mit dem Malen und Schreiben sind NICHT erforderlich.


Ein Grossteil  unserer Ressourcen

liegt bereits in unserer „Inneren Schatzkammer“

zum Abrufen bereit.

Wer den Schlüssel dafür kennt,

kann die Schätze heben.


Der MIKADO-Prozess ist ein Weg diesen Schlüssel auf spielerische und doch tiefgehende Weise zu entdecken. Er vereint Teile jener Methoden, die ich durch 20 Jahre hindurch in meiner eigenen Aus- und Fortbildung im


*  psychologischen,

*  psychotherapeutischen

*  künstlerischen und

*  spirituellen Bereich


erlebt, zusammengetragen und weiterentwickelt habe.


Der MIKADO-Prozess begleitet Wachstums- und Heilungsprozesse bei Einzelpersonen, Paaren, Familien,

Gruppen, Teams, Firmen, Organisationen etc.

Er lässt sich auf vielfältige Thema


*  von Krisenbewältigung, Burnout, Partnerschaftskonflikten,

*  Entscheidungsfindung,

*  aber auch auf Wege zur kreativen Lebensgestaltung, Visionssuche,

*  bis zur innovativenTeam- und  Produktentwicklung

 

anwenden.



BERATEN Kreativ-Intuitive Psychotherapie Aufstellungsarbeit DOWNLOADS #pic_96


An der Himmelstüre

wirst du nicht gefragt,

was du geworden bist

oder was du geleistet hast,

sondern

ob du glücklich bist

und liebst.


Armin Risi


Der Mikado-Prozess.pdf

Der Mikado-Prozess.pdf

In Zeiten der Veränderung,

in denen alte Werte nicht mehr tragen

und neue noch nicht etabliert sind,

ist es wichtig einen eigenen Weg einzuschlagen.

#pic_207

Therapeutisches

Malen

Magische Geschichten SCHREIBEN Leben als Selbstheilungsprozess.pdf

Leben als Selbstheilungsprozess.pdf

Homepage Gestaltung BERATEN LINKS BERATEN Team- Entwicklung Coaching Supervision Partner- schaft In Vorbereitung DOWNLOADS Die Kraft der Liebe wieder zum Fließen bringen.pdf

Die Kraft der Liebe wieder zum Fliessen bringen.pdf

Die Kraft der Liebe wieder zum Fließen bringen - Einführung in die Familienaufstellung.mp3

Familien-

Aufstellung.MP3

MP3 DOWNLOADS

Gewinnen Sie durch Loslassen.pdf

Gewinnen Sie durch loslassen - Beauty - Doris Ehrenberger.pdf Burnout DOWNLOADS

Müde-Erschöpft-Ausgebrannt.pdf

muede_erschoepft_ausgebrannt.pdf Mikado-Burnout Folder 3-teilig web  2015.pdf

Burnout-

Folder.pdf

Oft unbemerkt geraten engagierte Menschen immer tiefer in einen Kreislauf von Müdigkeit und Erschöpfung, der nicht nur zur Lebensunzufriedenheit sondern auch zur Leistungseinbuße führt. Trotz aller Anstrengungen bleibt der erhoffte Erfolg aus. Es passieren unnötige Fehler. Der Schlaf bringt nicht mehr die gewünschte Erholung. Es bleibt keine Zeit und Energie mehr für Freunde und Hobbies. Partner und Kinder fühlen sich vernachlässigt.


Viele wollen  nur mehr durchhalten bis zum nächsten Freitag, bis zum Urlaub, bis zur Pensionierung. Eine innere Leere macht sich breit. Nach außen wird eine Fassade aufgebaut. Wie es einem wirklich geht, soll niemand wissen. Durch die Dynamik der Verleugnung will man es selbst nicht einmal wahrhaben. Außenstehende merken es viel früher. Sie sind aber auch in Gefahr sich „anzustecken“.

Es gibt Probleme mit der Verdauung, mit Infekten, dem Herz-Kreislauf- und dem Nervensystem, mit der Sexualität. Das Leben ist eine Hetzjagd und macht einfach keine Freude mehr. Das einzige verbleibende Ziel ist RUHE.


Diese Anzeichen sind bereits ernst zu nehmende Hinweise auf eine Burnout-Gefährdung.

Die Frage: „Was hat das alles noch für einen Sinn?“ drängt sich auf.

Burnout wird persönlich, wirtschaftlich und gesellschaftlich immer mehr zum Problem.


Die Symptome des Burnout sind vielerorts gut beschrieben, aber was wirklich aus dieser Sackgasse herausführt, wird meist nur wage oder gar nicht beantwortet.


In meinen Beratungen, Vorträgen, Seminaren, in meinem Film und auf meiner Homepage bekommen Sie vielfältige Informationen darüber:


-   Was Burnout überhaupt bedeutet

-   Woran man es (frühzeitig) erkennen kann

-   Wie es entsteht

-   Was jeder einzelne tun kann, um es bei sich  

    erst gar nicht so weit kommen zu lassen

-   Welche Sofort-Maßnahmen und welche

    therapeutischen Möglichkeiten Ihnen offen

    stehen, wenn Sie bereits betroffen sind

-   Was Sie als Angehöriger tun können, wenn Ihr

    Partner, Kind, Chef, Mitarbeiter betroffen ist,

-   aber auch, was wir als Gesellschaft tun

    können, um bereits bestehende Probleme  

    wieder in den Griff zu bekommen.


Die Betroffenen kommen aus allen Berufssparten und Altersgruppen, aus dem Topmanagement genauso wie aus den Reihen der Arbeitslosen. Burnout ist ein Syndrom, das uns alle betreffen kann – hier gleich und sofort.


Die Zeit für Veränderung ist jetzt!



Mikado gesamt  (151)

Ich kann nur bei mir selbst anfangen


In Zeiten der Desorientierung und Ratlosigkeit gehen die Sehnsüchte nach Geborgenheit, Orientierung und Sicherheit vermehrt an Personen im aussen, die Eltern, die Partner, die Kinder, die Vorgesetzten. Sie/er soll all das ausgleichen, was das Leben mir schuldig geblieben ist.

Damit sind aber alle bei weitem überfordert.

Jeder Erwachsene ist für sich selbst und sein eigenes Glück verantwortlich.


Oft höre ich in meiner Praxis: „Wenn sich mein Mann, meine Frau, meine Kinder, meine Eltern,

mein Chef, ... nur ändern würden, dann wäre ja alles in Ordnung!“

Ich nenne das das „Ändere du dich doch, damit es mir gut geht – Spiel“.


Es hat noch nie funktioniert!


Ich kann nur bei mir selbst anfangen.

Es geht darum, gemeinsam mit einer geschulten BegleiterIn  in die dunklen Tiefen der eigenen

Seele, der der Familie und der gemeinsamen Geschichte zu tauchen und die schmerzhaften Themen zu bearbeiten und zu erlösen.

Das ist nicht immer einfach und es braucht schon einiges Geschick und Erfahrung Menschen bei ihrer „Nachtmeerfahrt“ gefahrlos zu begleiten.

Die Kunst und die kreativen Methoden wie Malen, Schreiben und Reisen nach innen können dabei eine wichtige, schützende und unterstützende Bereicherung sein.


Einen zusätzlichen, sehr stabilisierenden Rahmen,  bildet bei meiner Form der Kreativ-Intuitiven-(Psycho-)  Therapie mein Zugang zur Spiritualität.


In der Psychologie und Psychotherapie sprechen wir von Selbsterfahrung und Eigentherapie.


Wenn Sie einfach verstehen wollen, warum sich Ihr Partner, Ihre Kinder, Ihr Chef so verhält wie er/sie es tun oder ob Sie selbst mit Menschen arbeiten , eine „Expedition in die eigenen Tiefen“ ist auf jeden Fall eine lohnende Beschäftigung und oft spannender als die Filme im Fernsehen oder im Kino.


Aufbauend auf der Gruppendynamik, dem Psychodrama und den Familienaufstellungen nach Hellinger habe ich meine eigene Form entwickelt, sowohl Familien- als auch Organisationssysteme aufzustellen, zu ordnen und in eine gute Richtung zu begleiten.

Dabei lässt sich meine Methode sowohl in der Gruppe als auch in der Einzel-Arbeit anwenden.

Zur Unterstützung habe ich 2 verschieden Figuren-Systeme entwickelt, die sie unter „Der MIKADO-Prozess anschauen können.



Meine besondere Liebe gehört den Inneren Reisen, wie z.B. der Tagtraumtechnik KIP (früher KB, Katathym Imaginative Psychotherapie), geführten Meditationen, aber auch altesm Wissen wie Schamanischen Reisen und Rückführungen.  Neue Entwicklungen wie z.B. das Theta-Floating von Ester Kochte dürfen da nicht fehlen.

 Ich setze sie sehr gerne in meiner Arbeit als Begleiterin durch das weite Land der Seele ein.



Kunst und Kreativität – eine andere Bühne für den Ausdruck des Unbewussten


Zeichnen und Malen, Fotografieren, dreidimensionales Gestalten (Ton, Plastilin, Holz, Blätter, ...), Märchenspiele, Familienaufstellungen (siehe unten) u.v.a.m. bieten die Möglichkeit, allein, zu zweit oder in der Gruppe diese „Expeditionen in die eigene Tiefe“ zu wagen und auch gleich zu dokumentieren .

Damit schaffen sie schon der Übergang, die Brücke zwischen Innen und Aussen.


Sie entlasten damit unsere Körper, unsere Seele aber auch unsere Beziehungen, die sonst die Bühne für die Botschaften aus dem Unbewussten bereitstellen.


Eine Methode, die ich sehr empfehlen kann, ist „das gemalte Tagebuch“.

Und viele andere … Gruppen- und Rangdynamik

Gruppendynamik

und

das Rangdynamische Posititonsmodell nach Schindler


Gemeinsam wachsen  -  Die Gruppe und ihre Dynamik


Sobald Menschen aufeinandertreffen entsteht eine ganz eigene Dynamik, die sich nach immer wieder beobachtbaren Spielregeln entwickelt.

Das Forschungsgebiet der Gruppendynamik stellt wichtige Methoden und Theorien zur Verfügung, um diese Regeln zu erkennen und sowohl in kleinen, aber auch in großen Gruppen, im Alltag umzu setzen.


Dazu gehören  z.B.:


  -  die Rollenverteilung

  -  die Beobachtung

  -  das Feedback

  -  das Auflösen von Projektionen

  -  der „Blinde Fleck“

  -  die Selbstreflexion  

  -  das Erkennen von Machtstrukturen  u.v.a.m.



Das “RANGDYNAMISCHE POSITIONSMODELL” ist ein Versuch, Orientierung im Gruppengeschehen zu vermitteln. Jede Gruppe bildet parallel zur formellen Struktur (äußerer Rahmen z.B. Hierarchie) eine innere, informelle Struktur aus. Dabei übernehmen unterschiedliche Personen die verschiedenen Rangpositionen, d.h. sie übernehmen für den Aufbau und den Erhalt der Gruppe, sowie für die Erreichung eines gemeinsamen Zieles, wichtige Funktionen. Wer gerade welche Position und damit Funktion für die Gruppe übernimmt, wie er sie ausführt und welche Dynamik dadurch entsteht, ist Inhalt dieses Modells.


Für mich ist die Gruppendynamik nicht nur eines der grundlegendsten Lernfelder der „Menschenkunde“, sondern auch eines, in dem ich am meisten reifen, über mich und andere verstehen, erfühlen und verändern konnte.


Probieren Sie es doch einfach selbst einmal aus.


Das Rangdynamische Posititionsmodell

LINK Zum Shop In Vorbereitung

In Kürze wird es mein 50-seitiges Skriptum

„Das rangdynamische Positionsmodell nach Raoul Schindler

aus gruppen- und organisations-dynamischer Sicht“

im Shop zum Download geben.



Die ersten 10 Seiten können Sie schon hier lesen.

DOWNLOAD 10Seiten_DAS RANGDYNAMISCHE POSITIONSMODELL 10Seiten_2014.pdf

Rangdynamik

Dier ersten

10 Seiten.pdf

In Vorbereitung In Vorbereitung Hochsensibilität / Hochsensitivität oder  HSP (High Sensitiv Person)

Gewinnen Sie durch Los-lassen.pdf

MIKADO-

Prozess

DOWNLOADS #pic_71 LINKS Gewinnen Sie durch loslassen - Beauty - Doris Ehrenberger.pdf Suche Suche Suche Suche Suche Nach oben

In meinem Film "Wie Phönix aus der Asche"

erzähle ich über  meine Erfahrungen als professionelle Begleiterin und Burnout-Betroffene.
Darin nimmt mein Konzept der Kreativ-Intuitiven Psychotherapie sowie der MIKADO-Prozess, der ursprünglich als Burnout-Therapie entwickelt wurde, einen großen Raum ein.

Inhalt des 1. Teiles: THEORIE:  
* Woran erkennt man Burnout  * Die 12 Stufen der Burnout-Dynamik
* Wer brennt aus?  * Wie entsteht es?  * Mein Weg

* Früherkennung und Prävention


2. Teil: PRAXIS:  

* Burnout- Therapie -

Der MIKADO-Prozess   

Psychologische  Astrologie

Geburtshoroskop   -    Jahreshoroskop   -   Partnerschaftsanalyse             Termine auf Anfrage




Die Astrologie, jahrtausende lang als Wissenschaft an Fürstenhöfen geachtet, heute oft belächelt, hat mich vor vielen Jahren regelrecht in ihren Bann gezogen.


Allein die 12 Tierkreis-Prinzipien von Widder bis Fisch, die heutzutage jeder kennt, beschreiben gemeinsam eine vollständige und sehr anschauliche Charakter-Typologie, von der viele psychologische Ansätze nur träumen können.

Mir hat die Astrologie wichtige Impulse für meine eigene Entwicklung und auch für meine Arbeit als Psychotherapeutin gegeben. Sie zeigt bildhaft Entwicklungsschritte auf, und zwar nicht nur das zu erreichende Ziel, sondern auch den Weg dahin.


Dabei beschreibt jedes einzelne der zwölf Prinzipien einen Entwicklungsweg von der „unerlösten Form“ (von „zu wenig“ über ein „zu viel“ gelebtes Prinzips) zur „erlösten Form“.



Aber machen Sie sich doch einmal selbst ein Bild am Beispiel des Tierkreiszeichens

Wassermann, dem Herrscher unseres derzeitigen Zeitalters:


21. 1. - 19. 2.


„ ... das Leben eines Entwurzelten scheint ihm viel weniger verächtlich als das Leben eines Menschen, der sich mit der Tyrannei des Durchschnitts ab- findet, weil das Aus-der-Reihe-Tanzen angeblich zu teuer zu stehen kommt.“ James Joyes


fix, aktiv, männlich, +, Luft,      


Der Wassermann ist das Zeichen


- der FREIHEIT

- der FREUNDSCHAFT

- der GRUPPE

- der INDIVIDUALITÄT

- der ORIGINALITÄT

- der INTUITION

- des WEISEN und des NARREN

- der TECHNIK

- der ASTROLOGIE

- des MITTLERS





























Lebenswunsch: Die Welt durch Geistesblitze und Erfindungen aus den Angeln heben! Geistige Freiheit, Überwindung von Zeit und Raum.



Der erlöste Wassermann  -  Ziel


Der Wassermann ist das fixe Luftzeichen. Er sammelt und verdichtet Ideen zu wahren Geistesblitzen. Er lebt in einer hoch theoretischen eigenen Gedankenwelt, im Reich der Utopie, abgehoben von der Welt der anderen.


Als Gegenpol zum Löwen, der in sich ruhenden Kraft und praktischen Kreativität und Zeugungskraft, ist der Wassermann das Symbol für das Sprunghafte, Zentrumslose und die geistige Kreativität. Er ist der Akrobat zwischen Genie und Wahnsinn. Er ist das Sinnbild für Individualität.


„Erkenne dich selbst!“ ist sein oberster Auftrag. Daher wird auch die Astrologie dem Wassermann zugeordnet. Seine Freiheit ist ihm extrem wichtig. Er besitzt den Mut zu Originalität. Daher werden ihm auch der Humor, der Zirkus und ganz besonders der Clown zugeordnet.


Er pocht auch auf seine Ideenfreiheit und schafft es immer wieder zu ungewöhnlichen Lösungen zu kommen (Erfinder). Dank seiner Geistesgegenwart und seinem Zugang zur Intuition erkennt er blitzartig grössere Zusammenhänge („Aha“-Erlebnis). Er ist Weiser und Narr in einem, verhält sich aus Prinzip anders.


Als Oppositionszeichen zum Löwen, „dem König, ist er der „Gegenkönig“. Ist der Löwe die stärkste Bindung an das Ego, so entbindet der Wassermann sich von allen Fixierungen des Ego. Er zeigt den Umkehrpunkt an, das Ich-will-nicht-mehr (ca. um das 40ste Lebensjahr), wo wir erkennen, dass wir zu starr waren und aussteigen. Aber trotz aller Individualität ist er ein Menschenfreund. Seine Vision ist das freundschaftliche Zusammenleben in der Gruppe. Hier kann er seine Erkenntnisse sammeln und seine Individualität entwickeln. Der Wassermann verkörpert das Prinzip der Freundschaft schlechthin, trotzdem gehört er nie selbst ganz zur Gruppe. Er möchte sich immer irgendwie unterscheiden. Ist er schwach, wird er als Sonderling an den Rand gedrängt, ist er aber stark, kann er durch sein Anderssein die Normen der Gruppe revolutionieren. Trotz all dem ist seine Vision die Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.


Der Wassermann sieht sich als Mittler zwischen höheren Mächten und den Menschen. Darum wird der Wassermann, auf Wolken stehend, und aus einem großen Tongefäss das luftige Wasser des Geistes auf die Erde giessen. Er lässt die höheren Erkenntnisse wieder ins Reich der Materie zurückfliessen, ist da kreativ, wo die Natur nicht auszureichen scheint. Er erschafft die künstliche Welt. Daher wird dem Wassermann auch die Technik zugeordnet (z.B. Computer = speichert Wissen, schafft künstliche Realitäten).



Der unerlöste Wassermann

Zerstörung sinnvoller Ordnung und Hierarchie.


Der nicht gelebte / gehemmte Wassermann


fühlt sich unfrei. Er ist nervös, hektisch, neigt zu Zittern und Schweissausbrüchen. Er wird von plötzlichen Veränderungen überrascht, und ist im Grunde seines Herzens gegen alle Neuerungen. Er erleidet Unfälle (plötzlich und unerwartet), Seitensprünge, Stromunfälle und Explosionen. Im unerlösten Zustand begegnen wir einem Individuum, das sich weitgehend von der Welt und ihren alltäglichen Bedürfnissen abgewendet hat und statt dessen in einer Welt utopischer Ideale lebt. Im Grunde aber fehlt ihm jegliche Vision. In seiner selbstgewählten Isolation kennt er keine Freizeit und auch keine Freunde.



Der überbetont gelebte Wassermann


hält sich für etwas Besonderes und zeigt seinen Mitmenschen, dass er im Grunde nichts mit ihnen „gemein“ hat. Arrogant und exzentrisch führt er das Leben eines skurrilen Sonderlings. Damit begibt er sich mehr und mehr in eine selbstgewählte Isolation. Er umgibt sich mit einer Art Glaswand, durch die man ihn zwar wahrnehmen, jedoch emotional nicht erreichen kann. Da er nur an sich glaubt, bedeuten ihm Bindungen an andere Menschen oder Ideologien wenig. Sein extremes Bedürfnis, immer autark zu denken und zu handeln, macht es ihm unmöglich, sich in eine soziale Ordnung einzugliedern. Sprunghaft konfrontiert er seine Mitmenschen mit seinem Atheismus und seinem grundsätzlichen Protest gegen alles Irdische. Mit seiner Rebellion bricht er zwar auf, zerstört aber nur und kann keine neue Richtung anbieten. Er muss sich zwanghaft aus jeglicher Bindung befreien und ist aus Prinzip dagegen. Er braucht die Gruppe, um sein Anderssein zu dokumentieren.


Er liebt die Menschheit und verachtet doch den einzelnen Menschen. Uranus stellt den Wassermann unter eine permanente geistig-intellektuelle Hochspannung, deren Energien sich jedoch nicht materialisieren lassen.



Berufe, Kompensatoren des Wassermann-Prinzips sind:


Erfinder, Revolutionäre, Computer-Fachleute, Techniker, Clowns und Zirkusleute, Flugpersonal, Sprengmeister, Astrologen, Medien, Kartenleger (Botschaft übermitteln) Abenteurer, Drachenflieger, „Seitenspringer“,



Zentrale Lernaufgabe: Lerne dabei zu bleiben! Keine Unruhe!


Motto des Auftretens: „Besser schrullig als 08/15!“


Denken: geistreich, witzig, pointiert, intuitiv, assoziativ, erfinderisch, genial, originell, exzentrisch, eigenbrötlerisch, krampfhaft, rebellisch, überspannt,


Fühlen: frei, unkonventionell, sprunghaft, kühl, geschlechtsneutral, bipolar,


Handeln: spontan, ruckweise, plötzlich, eigenwillig, waghalsig, aufrührerisch, antiautoritär


 „der GAUKLER“

WASSERMANN     Uranus      11. Haus


„erlöst“


innere

FREIHEIT

der weise NARR

INDIVIDUALITÄT


INTUITION

VISION,  HUMOR

GENIALITÄT

ORIGINALITÄT

geistige KREATIVITÄT


MITTLER zw. Gott u. Menschen

FREUNDSCHAFT

GRUPPE

ASTROLOGIE „Erkenne dich selbst“

AUFHEBUNG der POLARITÄT


KÜNSTLICHKEIT,   TECHNIK

ERFINDER,  EXZENTRIZITÄT

PROTEST,  REBELLION

EXPLOSION


innere HOCHSPANNUNG

SPRUNGHAFTIGKEIT

utopische IDEALE

ABWENDUNG von der REALITÄT


UNFALLNEIGUNG

UNZUVERLÄSSIGKEIT

ANGST vor NÄHE und BINDUNG


emotionale UNERREICHBARKEIT

selbstgewählte ISOLATION

innere ZERRISSENHEIT

 WAHNSINN


„unerlöst“





DOWNLOADS Downloads










Wenn man verschiedenen Untersuchungen glaubt, gehören derzeit 15 – 20% der Bevölkerung zur Gruppe der Hochsensiblen und/oder Hochsensitiven, Tendenz steigend.

Und das sind eigentlich schon ziemlich viele.


Aber woran kann ich erkennen, ob ich hochsensibel und/oder hochsensitiv bin?


Sie können einen Test (siehe Link) machen

http://www.zartbesaitet.net/survey/site.php?a=su_onepage&su_id=1

oder sich selbst beobachten.


Hochsensiblen und Hochsensitiven gemeinsam ist ein besonderes Wahrnehmungssystem.

Während Hochsensible nur die Sinnesqualitäten wie hören, sehen, riechen, schmecken, tasten stärker ausgeprägt haben als alle andern Menschen, geht die Wahrnehmung der Hochsensitiven weit über die herkömmlichen Sinnesqualitäten hinaus. Ja man könnte sagen, dass sie mit weit mehr als unseren geläufigen 5 Sinnen wahrnehmen und einen weit grösseren Ausschnitt unserer Welt aufnehmen.


HSPs finden sich meist in mehreren der folgenden Aussagen wieder:


- Ich bin feinfühlig, dünnhäutig, sensorisch weit offen.

- Ich nehme Geräusche, Gerüche, die Temperatur im Raum deutlicher wahr.

- Ich bin intuitiv, ja fast telepathisch.

- Ich fühle mich in großen Menschenansammlungen unwohl.

- Manchmal schwanken meine Stimmungen ohne Grund.


- Ich bin geräusch- und/oder lichtempfindlich.

- Ich nehme Schmerz deutlicher wahr, bei mir aber auch bei anderen.

- Bei mir läuft nicht selbstverständlich Radio oder TV im Hintergrund.

- Tiefe Gefühle, positiv wie negativ, sind mir sehr vertraut.

- Ich kann mich gut in andere Menschen hineinversetzen.


- Manchmal fällt es mir schwer meine und übernommene Gefühle zu unterscheiden.

- Ich kann fühlen, was andere fühlen oder auch denken.

- Ich bin vertraut mit inneren und feinstofflichen Welten.

- Ich träume viel, manchmal auch mit offenen Augen.

- Ich reagiere empfindlich auf viele Nahrungsmittel, Medikamente, Waschmittel, …


- Manches wird mir schnell zu viel.

- Mich sozial zu engagieren ist mir wichtig.

- Ich fühle mich mit meiner Familie, meinem Partner, meinen Freunden tief verbunden.

- Auch was mit der Menschheit als Ganzes passiert interessiert mich sehr.

- Meinen Rhythmus in Arbeit oder Leben selbst zu bestimmen ist mir wichtig.


- Ich habe Probleme mit angemaßten Autoritäten.

- Manchmal neige ich zu Perfektionismus.

- Den Überblick zu behalten fällt mir relativ leicht.

- Ich kann mich aber auch in Details verlieren.

- In der Natur kann ich auftanken, da fühle ich mich sicher.


- Schönheit und Ästhetik sind mir wichtig.

- Ich bin selbst gerne kreativ und interessiere mich für Kunst.

- Ich bin phantasievoll und kreativ.

- Neue Ideen, Wege und ungewöhnliche Lösungen zu finden fällt mir leicht.

- Ich fühle mich schnell als Aussenseiter und als nicht dazugehörend.


- Ich war schon als Kind anders als die anderen.

- Erschöpfung kenne ich gut.

- Ich achte oft mehr auf die anderen als auf mich selbst.

- Auch Einsamkeit ist mir vertraut.

- Schon als Kind habe ich manchmal geglaubt nicht richtig zu sein.


- Der Alltag überfordert mich schnell.

- Multitasking ist kein Problem für mich.

- Ich kann mich in neue Situationen schnell einfühlen.

- Ich denke und handle lösungsorientiert.

- Mir wird ohne interessante Anregung schnell langweilig.


- Ich bin neugierig und wissbegierig.

- Manchmal fällt es mir schwer mich auf eine Sache zu konzentrieren.

- Mich interessiert vieles und ich habe auch viele Fähigkeiten.

- Abgrenzung fällt mir immer wieder schwer.

- Gerechtigkeit ist mir ganz wichtig.


- Ich brauche immer wieder Ruhe- und Rückzugsphasen.

- Ich brauche Harmonie um mich herum.

- Es ist mir wichtig ein sinnvolles Leben zu führen.

- Ich liebe Herausforderungen.


Wenn Sie sich immer noch unsicher sind, ob Hochsensibilität ein Thema für Sie ist, unterstütze ich Sie gerne durch ein ausführliches Gespräch.



HSPs ticken anders als die andern, brauchen eine besondere Art der Lebensgestaltung, haben aber

sehr viel Potentiale, oft ungelebte.


Das ist schade, denn nicht nur sie selbst könnten durch das in Aktion bringen ihrer Fähigkeiten zu mehr Selbstbewusstsein und Lebenszufriedenheit finden, sondern unsere Gesellschaft, gerade in unseren schwierigen Zeiten, kann jede Inspiration und Hilfe auf den völlig neuen Wegen brauchen,

die jetzt auf uns warten.




WER BIN ICH?


Diese Frage spielt nicht nur in der buddhistischen Tradition eine zentrale Rolle.

Viele buddhistische Mönche meditieren ihr Leben lang darauf.


Sie ist eine Kernfrage der Hochsensiblen und Hochsensitiven,

aber auch aller anderen Menschen, in sehr vielen Lebensbereichen:


 -  bei der Lebensgestaltung ganz allgemein

 -  bei der Entscheidung für einen Ausbildungsweg

 -  bei der Partnersuche

 -  bei der Bewerbung für einen neuen Job

 -  bei der Erstellung oder Überarbeitung einer Homepage/Webseite

 -  aber auch in Burnout-Prävention und Therapie

 -  u.v.a.m.


In Zeiten wie den unseren wird es immer wichtiger


 -  authentisch, ganz ich selbst zu sein,

 -  Reibungsverluste durch Fassadenaufbau zu verhindern,

 -  dem Leben und der Arbeit Sinn zu verleihen,

 -  glücklich und zufrieden gemeinsam zu leben,

    und zu arbeiten,

 -  neue Wege zu beschreiten

 -  u.v.am.


Die kreativen und intuitiven Methoden der MIKADO-Reihe bieten sich für die Beantwortung der Frage

 

WER BIN ICH?  und  WER BIN ICH WIRKLICH?


geradezu an.


Dabei darf auch die Frage  „Was habe ich der Welt zu geben?“ nicht fehlen



Soziales Lernen in der Gruppe entlastet den Alltag -  Die MIKADO-Gruppen


Gerade Selbsterfahrungsgruppen sind ideal, um solche Erkenntnisse zu gewinnen.

In der Gruppe entsteht bei diversen Aufgaben, die gemeinsam zu lösen sind, eine Dynamik,

die es Mustern erlaubt, genauso zum Vorschein zu kommen wie in Beziehungen.


Man hat aber den Vorteil, mit Lernpartnern lernen zu können, ohne Dramatisches im eigenen Alltag auszulösen. Im geschützten Rahmen der Gruppe und unter fachkundiger Begleitung kann man

Altes loslassen und erspart sich, mit Beziehungspartnern des Alltags in Konflikte zu geraten.


Probieren Sie es doch einfach einmal aus.


Viel Vergnügen und interessante Erkenntnisse



Skriptum

12 Tierkreis-

Prinzipien.pdf

Hochsensibilität/

Hochsensitivität.pdf

Hochsensibilität-Homepage.pdf

www.zartbesaitet.net

www.hochsensitiv.net

Suche Suche

Neben meiner therapeutischen Tätigkeit habe ich auch ein im beruflichen Bereich angesiedeltes beratendes Supervisions- und Coaching-Angebot.

Die Grenzen sind in der individuellen Beratung oft fließend.


Allen Bereichen meiner Arbeit, egal ob im therapeutischen oder beratenden Setting, ob in der Einzelberatung, in Gruppen, Firmen, Unternehmen oder Organisationen ist gemeinsam, dass ich die Situation nicht nur vom Individuum, sondern immer auch vom es umgebenden System (der Familie, der Organisationsstruktur, …) aus, also systemisch, betrache.

„Jeder Quantensprung in der Entwicklulng

der Menschheit wird immer durch Individuen verursacht,

die sich trauen ausgetretene Pfade zu verlassen,

auf ihre innere Stimme zu hören

und mutig ihr Potential zu entfalten.“

Sylivia Harke in „Hochsenibel was tun“ S.19

Gruppen-Angebote in Vorbereitung Bitte um direkte  Anfrage Danke DOWNLOAD Der Mikado-Prozess.pdf

Der Mikado-Prozess.pdf

BERATEN

Der Mikado-Prozess

LINK #pic_165

Das gemalte

Tagebuch

LINK

Familienaufstellungen

Die Kraft, die aus den Wurzeln fließt


Die Gemeinschaft, in die wir hineingeboren werden, prägt unser Selbstbild und unsere Weltsicht. Mit dieser „Brille“ nehmen wir alles wahr - Eltern, Partner, Kinder, Freunde, Kollegen, Vorgesetzte, unseren privaten und beruflichen Alltag.


Die Entscheidung, welche Rolle wir in der Familie einnehmen, geschieht durch Liebe zum Ganzen. Sie läuft nach bestimmten Gesetzmässigkeiten ab, die Bert Hellinger (Familientherapeut, Gruppendynamiker, Theologe, Psychotherapeut) in jahrelanger Praxis im Aufstellen von Familien erforscht und beschrieben hat.


Menschen, die ihr Familiensystem verlassen haben (durch Tod oder Trennung vom Partner oder weil sie sich etwas zuschulden kommen lassen haben und dafür ausgegrenzt werden, …) hinterlassen eine Lücke, die dann meist von nachfolgenden Kindern ausgefüllt wird. Damit übernehmen diese aber eine Position in der Familie, für die sie nicht bestimmt und ausgerüstet sind.

Diese Dynamik führt zwangsläufig zu Überforderung und Krankheit, das Scheitern ist geradezu vorprogrammiert.


Ziel der familiendynamischen Arbeit ist es, diese „Verstrickungen aus Liebe“ zu erkennen und zu lösen.

Da die verdeckte Familiendynamik auch mit in die Arbeitswelt genommen wird und damit im beruflichen Alltag wirksam ist, ergeben sich durch die Lösung privater Verstrickungen auch Veränderungen im beruflichen Feld.


Die Aufstellungsarbeit ist sowohl in der Gruppe als auch in der Einzel-Sitzung möglich.

Dafür habe ich 2 Aufstellungssysteme mit Figuren  (Bilder oben) entwickelt, die Sie unter „Der MIKADO-Prozess“ sehen und entdecken  können.


Über meine Arbeit des Aufstellens, in Familien genauso wie in Unternehmen, habe ich ein ausführliche  

CD-Rom (4 Stunden Laufzeit) zusammengestellt, die Sie in Kürze im Shop downloaden können werden.


LINK Mikado- Prozess #pic_71 Der Mikado-Prozess.pdf

Der Mikado-Prozess.pdf

CD-Rom 4 Stunden In Vorbereitung DOWNLOAD Familien-Aufstellungen Daten.pdf

Familien-

Aufstellung

DATEN.pdf

Auf Wunsch zeige  ich meinen Film  auch gerne in  Ihrem Unternehmen  oder bei  einer Ihrer  Veranstaltungen und stehe anschließend  für Fragen und  eine Diskussion zur Verfügung. #pic_73 Mikado- Prozess Aufstellungs- arbeit Psychologische Astrologie Burnout Partner- schaft Hoch- Sensibilität #pic_71 #pic_210 #pic_738 Kreativ- Intuitive Psychotherapie Gruppen- Dynamik #pic_98 #pic_180 #pic_186 Coaching Supervision